Endlich ist sie da! "Liebe mich", die neue, lang ersehnte Platte von Tanja Ries.

Gemeinsam mit ihrem kompositorischen Weggefährten Florian Grupp und Gastmusikern wie Kronstädta und Mr. Leu entstanden Lieder, für die glücklicherweise noch keine Schublade erfunden worden ist. Chansoneske Kleinode, getragen vom Wispern elektronischer Klänge. Bläser, sanfte Rhodestöne, die Klarheit einer akustischen Gitarre. Ries' Stimme schafft große Gefühle, die mitten ins Herz treffen. Doch der Fuß wippt lässig weiter. Und das ist gut so.

"Tanja Ries' wohlig warme Stimme und ihr betörender Sprachrhythmus schaffen eine Atmosphäre von Ruhe und Ausgeglichenheit, die einem glatt ein zufriedenes Seufzen entlocken könnte." (Der Tagesspiegel)

"Das Herz, ach, es blutet, und keine andere kann das so schön immer wieder anders sagen." (Berliner Zeitung)

"Tanja Ries entpuppt sich als Popchansonette. Als Bühnenfigur oder gar als Mensch wird sie kaum fassbar. Sie bleibt eine Art Chimäre. Großstadtengel, das wäre vielleicht eine passende Bezeichnung für sie!" (taz)

Hören und downloaden bei finetunes oder itunes

TANJA RIES - liebe mich (2008)

<br /> "Das Herz, ach, es blutet, und keine andere kann das so schön immer wieder anders sagen." (Berliner Zeitung)